Skitouren

in Obergurgl

Der Hausberg von Sölden eignet sich im Winter perfekt für eine Skitour der Kategorie: schwer. Vom Ortsteil Granbichl ausgehend steigen Sie gemütlich auf einem breiten Forstweg zur Kleble Alm (2.000 m) auf. Ihr Weg führt Sie im freien Gelände über Felsriegel und Geländerücken zum Grat, weiter zum Gipfelkreuz. Unterhalb der Kleble Alm bietet sich die Stallwiesalm, Sommer wie Winter, für eine kleine Einkehr an.

Skitour

Söldenkogel

Bei dieser schweren Skitour, vom Ortsteil Granbichl ausgehend, steigen Sie gemütlich auf einem breiten Forstweg zur Kleble Alm (2.000 m) auf. Ihr Weg führt Sie im freien Gelände über Felsriegel und Geländerücken zum Grat, weiter zum Gipfelkreuz. Unterhalb der Kleble Alm bietet sich die Stallwiesalm, Sommer wie Winter, für eine kleine Einkehr an.

Skitour

zum Similaun

Als echter Geheimtipp zählt die Tour zur Similaunhütte. Äußerst sichere und wenig lawinengefährdete Routen machen diese Tour zu einem Erlebnis, das noch als Insider-Tipp gehandelt wird, sich aber immer größerer Beliebtheit erfreut. Abseits des empfohlenen Weges wird dazu geraten, günstige Verhältnisse abzuwarten, ehe man sich für die Route über den Niederjochferner entschließt. Hier erwartet Skitourengeher ein etwas steileres Gelände für die Abfahrt.

Skitour

Fluchtkogel

In Umgebung der Vernagthütte ist besonders der Aufstieg zum Fluchtkogl zu empfehlen. Weitläufiges Gelände und ein hervorragender Ausblick machen die Tour zu einer beliebten, mittelschweren Route. Die Orientierung auf dem Weg nach oben ist unkompliziert und die skitechnischen Anforderungen nicht allzu groß, sodass alle, die nicht zum ersten Mal mit den Tourenskiern unterwegs sind, keine Probleme haben sollten.

Skitour

Hinterer Seelenkogel

Eine beeindruckende Kulisse bietet sich mit der Skitour zum hinteren Seelenkogl. Auf 3.470 m liegt der Gipfel, der bereits zum Land Italien und der Provinz von Bozen gehört. Die fast sechsstündige Dauer dieser Route bietet aber nicht nur einen kleinen Ausflug über die Landesgrenzen hinaus, auch die Abfahrten vom Seelenkogl, entlang der Aufstiegsspur oder über den spaltenreichen Wasserfallferner, sind spektakulär.